BCAA – Darum sind Aminosäuren so wichtig für den Muskelaufbau

BCAA – Darum sind Aminosäuren so wichtig für den Muskelaufbau

19. Mai 2018 Aus Von John Garcia
BCAA – Darum sind Aminosäuren so wichtig für den Muskelaufbau
5 (100%) 1 vote

Alle, die eine echte Unterstützung für den Muskelaufbau und effektives Training suchen, kennen BCAA. Was dieses Supplement genau ist und wie es wirkt bzw. wie Du es richtig einnimmst, solltest Du wissen, um damit richtig umgehen zu können.

Was sind eigentlich BCAA´s

Der Begriff der BCAA stammt aus dem Englischen und heißt Branch Chain Amino Acids, also Verzweigtkettige Aminosäuren. Grundsätzlich handelt es sich dabei um drei Aminosäuren, nämlich Leucin, Isoleucin und Valin. Jede davon hat unterschiedliche Wirkungen auf den menschlichen Körper, wobei sie als essenziell gelten. Das bedeutet, dass sie Dein Körper nicht selbst herstellen kann. Die BCAAs sind die Eiweißsäuren, die nicht in der Leber umgesetzt werden, damit sind sie unmittelbar für das Muskelgewebe verfügbar.

Vorteile der BCAA Supplements

Gegenüber natürlichen Eiweißquellen wie Fleisch oder Molkereiprodukte haben die BCAAs einige Vorteile. Unter anderem den, dass Du Deine Muskel optimal mit “Baustoffen” versorgst, ohne dass Du deshalb mehr Kalorien zu Dir nimmst. Abgesehen davon hast Du auch keinerlei Verdauungsprobleme durch die Einnahme der Supplements. Denn das Blut bleibt in den Muskeln und wird nicht während des Trainings in den Verdauungstrakt gezogen. Das passiert nur dann, wenn Du vor oder während einer Trainingseinheit vollständige Proteine zu Dir nimmst.

BCAA - Darum sind Aminosäuren so wichtig für den Muskelaufbau

Darum braucht dein Körper BCAA’s zum Muskelaufbau

BCAAs fördern die Proteinsynthese in Deinem Körper, das heißt sie fördern die Herstellung von Muskelprotein, das zum Muskelaufbau benötigt wird. Zusätzlich legen viele Sportler Wert auf einen schön definierten Körper, das heißt, wenig Fett. Auch dazu sind die BCAAs wichtig, denn zahlreiche Studien haben einen Zusammenhang zwischen diesen Proteinen und einem niedrigen Fettanteil im menschlichen Körper hingewiesen. Wenn Du bei Deiner Ernährung während des Trainings auf ein Kaloriendefizit setzt, kannst Du mit Einnahme der BCAAs verhindern, dass sich die Muskelmasse reduziert. Ziel ist es nämlich, die fettfreie Muskelmasse entsprechend zu erhalten, während Du den Körperfettanteil über einen längeren Zeitraum auf ein Minimum senken kannst. Der Muskelabbau ist dann ein tatsächlich bestehendes Risiko, dass Du mit der Einnahme der Supplements dieser drei Aminosäuren verhindern kannst.

Welche Supplements sollten eingenommen werden?

Den größten Anteil an BCAAs erhältst Du sicherlich mit einer eiweißhalten Ernährung, die viel auf rotes Fleisch und Molkereiprodukte setzt. Wenn Du glaubst, dass das für Deinen gewünschten Muskelaufbau zu wenig ist, kannst Du auf spezielle Präparate mit einem hohen Gehalt dieser drei Aminosäuren setzen. Gerade zum Muskelaufbau macht das Sinn, wobei Proteinshakes die beliebteste Option darstellen. Wichtig ist, dass du BCAA auf nüchternen Magen einnimmst, also direkt nach dem Aufstehen oder vor einem Workout. Auch als Mittel gegen ein leichtes Hungergefühl, das nicht belastend wirken soll, eignet sich ein Proteinshake oder aber als kalorienfreie Eiweißquelle, wenn Du gerade eine Diät machst. Es gibt BCAA auch in Tablettenform, was viele zum Einnehmen als praktisch empfinden.

BCAA - Darum sind Aminosäuren so wichtig für den Muskelaufbau

Auf die Dosierung achten

Es wurde bereits dargelegt, dass Dein Körper BCAAs selbst herstellen kann. Deshalb ist eine exakte Dosierung zum Muskelaufbau schwierig. Denn zwei Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht kannst Du ohne weiteres mit einer normalen abwechslungsreichen Ernährung zu Dir nehmen. Der Bedarf an Isoleucin wird mit 42 bis 48 Milligramm pro Körpergewicht angegeben, damit entsteht ein durchschnittlicher Wert von zwei bis zehn Gramm täglich. Damit kannst Du das BCAA mit ca. 20 Gramm am Tag dosieren, wobei die Wissenschaft ihren Wert mit höchstens 500 Milligramm pro Körpergewicht am Tag ansetzt. Damit kannst Du also ca. 35 Gramm Isoleucin jeden Tag einnehmen, wobei die obere Grenze bei 70 Gramm täglich liegt, um den Muskelaufbau gezielt zu unterstützen.

Mein Fazit

Wenn Du Deinen Muskelaufbau konzentriert unterstützen möchtest, solltest Du auf die Einnahme von BCAA setzen. Diese essentiellen Aminosäuren wirken wie ein Turbo und helfen Dir, die Muskeln rasch aufzubauen und dabei den Fettgehalt in Deinem Körper zu reduzieren.

Auch Interessant: