Military Press – Effektives Schulterdrücken mit der Langhantel

Military Press – Effektives Schulterdrücken mit der Langhantel

22. Mai 2018 Aus Von John Garcia
Military Press – Effektives Schulterdrücken mit der Langhantel
3.7 (73.33%) 3 votes

Einen starken Körper will jeder haben. Es ist ein Statussymbol geworden. Es zeugt von Gesundheit und widerstandsfähigkeit, einen muskulösen Körper vorweisen zu können. Wieso sollte man also nicht eine spezielle Übung durchführen, die besonders für einen kraftvollen Oberkörper sorgen kann. Stärke und Autorität hängen dicht beieinander, und wahrscheinlich hängt der Name der Military Press damit zusammen. In der Armee wurde und wird damit gern die körperliche Stärke getestet.

Wie führt man Military Press richtig  aus?

Meist wird diese Übung im Sitzen ausgeführt, man kann aber auch im Stehen seine Muskeln trainieren, wenn einem das besser gefällt. Eine Langhantel oder zwei Kurzhanteln werden über den Kopf gehoben. Der Rücken sollte gerade durchgestreckt sein und keinesfalls ein Hohlkreuz gebildet werden. Die Arme werden nicht durchgestreckt, wenn das Gewicht über den Kopf gehoben wird. Wird die Hantel wieder gesenkt, liegt das Gewicht direkt vor der Brust.

Military Press - Effektives Schulterdrücken mit der Langhantel

Darum gehört Military Press in jeden guten Trainingsplan

Die Übung ist sehr anstrengend und bedient in ihrer Einfachheit dennoch recht viele Muskelpartien. So ist es relativ leicht, im Oberkörper den Muskelaufbau voranzutreiben, alles dank der Military Press. Es ist nicht verwunderlich, dass sie im Militär ihre Verwendung findet, denn Military Press ist ein exzellenter Indikator für die eigene Stärke im Oberkörper.

Welche Muskeln werden bei der Military Press überhaupt angesprochen?

  •  Musculus deltoideus: Dies ist der Schultermuskel, der für die breiten Schultern sorgt, die jeder Mann gern für sich haben möchte
  •  Musculus triceps brachii: Der Trizeps, der den Arm nach hinten dicker werden lässt und als Gegenspieler des Bizeps fungiert
  •  Musculus serratus anterior: Der Sägemuskel, der relevant für die Bewegung des Oberkörpers und der Arme zuständig ist
  •  Musculus trapezius: Der Trapetzmuskel, der einen starken Rücken und Nacken macht. Definitiv wichtig für jeden, der auf Kraft zählen will

Mit einer einzelnen Übung, der Military Press, werden also recht viele und wichtige Muskelgruppen angesprochen. Darüber hinaus sind es auch noch verhältnismäßig große Muskeln, was wiederum der Fettverbrennung nützen kann. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich mit dieser Übung näher zu befassen, denn Kraft genug kann man niemals haben und ein starker Trizeps, ein starker Nacken, breite Schultern sind alles Dinge, die ein Mann für sich verwenden kann, um Aktivität, Attraktivität und Autorität ausstrahlen zu können.

Darum eignet sich Military Press besonders zum Muskelaufbau

Military Press eigentlich sich für den Muskelaufbau gut, weil sie große und wichtige Muskelgruppen auf einmal mit relativ viel Gewicht belasten kann. Man sollte sich selbstverständlich nicht übernehmen, doch geizen auf keinen Fall. Besonders effektiv fördert man den Muskelaufbau dann, wenn man die Übung langsam und korrekt vollzieht und maximal acht Wiederholungen absolviert. Das strapaziert die Muskelzellen derartig stark, dass sie direkt zum Wachstum angeregt werden. Mit der Zeit können so wahre Muskelberge entstehen und das T-Shirt wird anfangen zu spannen.

Military Press - Effektives Schulterdrücken mit der Langhantel

Benötigtes Zubehör und Equipment

Ganz klar braucht man für Military Press eine Langhantel oder zwei Kurzhanteln, um den Muskelaufbau voranzutreiben. Des weiteren ist eine Hantelbank mit einer verstellbaren Auflage nützlich, will man die Übung im Sitzen ausführen. Hantelscheiben, die man für Military Press nutzen kann, sind in verschiedensten Gewichten zu erwerben. Es wird allerdings ausdrücklich dazu geraten, das Gewicht weder zu klein noch zu groß zu wählen, da der Muskelaufbau ansonsten nicht einsetzen kann oder die Muskeln beim Versuch des Muskelaufbaus verletzt werden könnten. Jeder, der schon einige Zeit mit Gewichten hantiert, wird bereits sein richtiges Maß gefunden haben oder es bald finden, wenn es sich um einen Anfänger handelt. Die Kleidung, die man für die Übung zum Muskelaufbau zu tragen hat, ist nicht vorgeschrieben, doch ist von einem Jogginganzug abzuraten, da man darin zu schnell zu stark schwitzt. Zudem sollten die Arme freiliegen, um optimale Beweglichkeit für Military Press zu garantieren.

Vorsichtsmaßnahmen

Alles, was über den Kopf gehoben wird oder mit Gewichten zu tun hat, kann gefährlich sein, sollte man sich überschätzen. Hier soll erwähnt sein, dass man sich niemals überanstrengen sollte und seine Kräfte korrekt einzuteilen hat. Hebt man sich die Langhantel über den Kopf, sollte man sicher sein, dass die Kraft noch ausreicht und es zu keinen schweren Verletzungen kommen kann. Am besten trainiert man solche Übungen – ganz ähnlich wie das Bankdrücken – niemals allein, sondern zieht stets einen Partner mit hinzu, der im Fall der Fälle Hilfestellungen geben kann. Ist dies alles beachtet und man vernünftig in seinen selbstgesteckten Zielen, so kann man bald von Erfolgen beim Muskelaufbau durch Military Press sprechen, die sich sehen lassen können.

Mein Fazit

Muskelaufbau durch mit Hilfe von   Military Press ist eine sehr fordernde aber nützliche Übung für den Oberkörper, der einen männlich, Kraftvoll und stark wirken lässt. Zum Muskelaufbau nützt Military Press selbstverständlich auch, denn sie spricht sehr viele Muskeln an, bei denen Muskelaufbau relativ einfach vonstatten gehen kann und bei denen Muskelaufbau auch ausdrücklich erwünscht ist. Breite Schultern, die Arme, stabiler Oberkörper, starker Nacken – für all das kann Military Press sorgen, indem es beim Muskelaufbau des Schultermuskel, des Trizeps, des Trapezmuskels und des Sägemuskels hilft. Und genau das ist es, was den Oberkörper kraftvoll wirken lässt und ihn auch kraftvoll macht. Selbstverständlich sollte man die eigene Kraft und das eigene Ziel nicht sogleich zu hoch stecken. Es hängt sehr davon ab, welchen Trainingszustand man beim Muskelaufbau bereits erreicht hat, wenn man mit der Military Press beginnt.

Insbesondere sollte man vorsichtig sein, wenn man noch nie mit einer solchen Übung mit Hanteln in Kontakt gekommen ist. Es ist gefährlich, sich etwas über den Kopf zu heben und es kann zu schwerwiegenden Verletzungen kommen, ist man bei der Ausführung nicht achtsam. Korrekte Ausführung hat immer eine höhere Priorität als die Masse und der pure Stolz, nicht als “Weichei” dazustehen. Man schafft, was man schafft. Und wenn man Military Press zum Muskelaufbau korrekt anwendet und für sich nutzt, ist es eine wunderbare Übung, um seinen Körper und seinen Geist zu stärken und mit mehr Selbstbewusstsein durchs Leben zu gehen. Es ist jedem empfohlen, der sich nach mehr Kraft sehnt und dazu auch etwas an Breite zulegen möchte. Breite verschafft Autorität, verschafft Ansehen, und die Frauen haben lieber einen etwas breiteren Mann als einen zu schmalen, den der Wind umwirft.

Auch Interessant: